Ausgabe 1/2019

Ausgabe 1/2019

Ausgabe bestellen

Ein Plädoyer für die Handschrift

von Franz Majcen

Gerade in einer Zeit, in der die Digitalisierung unerbittlich voranschreitet, sehen wir es als unsere Pflicht an, auf eine heute zu Unrecht vernachlässigte Kulturtechnik hinzuweisen – die Handschrift.
Es gibt Länder, in denen die Schreibschrift nicht mehr unterrichtet wird. Noch vor zwei Jahrzehnten hätte sich niemand gedacht, dass es einmal so weit kommt – und langsam sehen wir auch, welchen Preis wir dafür zahlen.

Barbara Frischmuth bringt es auf den Punkt, wenn sie meint, dass die Beschleunigung durch die Digitalisierung unser Gehirn schneller ermüden lässt und die Aufmerksamkeitsspanne verringert.
Dieses Heft ist ein Plädoyer für die Handschrift und ein Raum zum Nachdenken über Fantasie und vielleicht auch ein bisschen über die Identität, die beim Verfassen eines handschriftlichen Briefes mitschwingt. So geben uns die steirischen Künstler Gerald Brettschuh und Christian Teissl einen eindrucksvollen Einblick in ihre handschriftlichen Gedanken.

Handschriftliche Vielfalt in Vergangenheit und Zukunft

In den steirischen Archiven und Bibliotheken schlummern handschriftliche Schätze, die nur darauf warten, gehoben zu werden, wie zum Beispiel der Abrogans im Stift Admont. Aber nicht nur im Großen, sondern auch im Kleinen bei der Haus-, Hof- und Familienforschung, begegnet uns die Handschrift (oft Kurrentschrift) unserer Vorfahren. Außerdem betrachten wir die Handschrift im übertragenen Sinn – in der Musik sowie in der Architektur. Selbst in der Medizin ist die Wirksamkeit therapeutischen Schreibens zur Suchtbewältigung längst erwiesen.
Begleiten Sie uns wie gewohnt durch die kulturelle und wissenschaftliche Landschaft der Steiermark – beispielsweise zu den Atelierprogrammen des Landes Steiermark, den Früchten des Diözesanjubiläums, zur Schenkung „Artelier“ an das Joanneum oder auch zum Chorfestival Voices of Spirit und vielem mehr.

Viel Freude beim Lesen!

Inhaltsverzeichnis

Titelseite

Foto Titelseite rechts oben:
Prof. Franz Majcen.
Foto: (C) privat
Foto Flaschenpost:
(C) Pixabay

vorwort.

S3: Ein Plädoyer für die Handschrift
Franz Majcen
S3: Impressum

kulturgut
handschrift.

S4: Wir zappeln alle im Netz
Über das Schreiben im Zeitalter der Digitalisierung
Barbara Frischmuth
S6: Handschrift
Kurt Jungwirth
S7: Gewinnspiel
S8: Expressives in der Suchtberatung
Ein Experiment
Sandra Schnepf
S9: Schätze im Stiftsarchiv
Die Admonter Handschriftensammlung
Karin Schamberger
S10: Von der Buchbinderei in die Forschung
Über Handschriftenfragmente auf und in historischen Bucheinbänden
Michaela Scheibl
S11: Ein Gedicht in zwei Fassungen
Die Abenteuer meiner Handschrift
Christian Teissl
S12: Haus-, Hof- und Familienforschung
Herausforderung Kurrentschrift
Franz Jäger
S14: Geschaffen, um zu bleiben
Architektur verantwortungsvoll und leserlich weiterschreiben
Erich Wurzrainer
S16: Text und Melodie
Vom Hören zum Schreiben
Doris Grassmugg
S18: Keinen Ladenhüter für den Heimgarten
Susanne Eichtinger
S20: Vom Reiz des Autographs
Gernot Peter Obersteiner
S21: Schreiben.
Schreiben ist schön
Gerald Brettschuh

wissenschaft.
kunst.
kultur.

S22: BepiColombo und die sieben Jahre
Gertraud Hopferwieser
S24: Atelierprogramme des Landes Steiermark
Fruchtbare Drehscheibe und Netzwerk für Künstlerinnen und Künstler
Christiane Kada
S26: Zuviel ist nicht genug!
Die Schenkung „Sammlung Artelier“
Petra Schilcher
S28: Nach dem Sturm
Fotografien von Gerhard Roth
Isabella Holzmann
S29: Ein Kunstwerk gegen das Vergessen
Die „Jakob-Gapp-Gedenkstätte“ im Grazer BG/BRG Kirchengasse
Rudi Hirsch
S30: Josef-Krainer-Preise 2019 überreicht
Große Krainer-Preise für Pia Hierzegger und Franz Küberl
Gerald Gölles
S31: Josef-Krainer-Heimatpreise 2018
Auszeichnung für verdiente steirische Persönlichkeiten
Gerald Gölles
S32: Musikerinnen und Musiker der Blasmusik geehrt
Leistungsabzeichen in Gold und zum Studiengangabschluss
Gerald Gölles
S33: NATUR.KULTUR.LANDSCHAFT
Über ein verantwortungsvolles kulturelles Handeln
Monika Primas
S34: The Singing City
Chorklänge jetzt im Frühjahr in Graz
Leonhard Stampler
S35: 20 Jahre Weltkulturerbe Graz
ISG-Programm 2019 – eine Einladung!
Hansjörg Luser & Gertraud Strempfl-Ledl
S36: Früchte des Diözesanjubiläums
ALLEZEIT.Liturgie-Mosaik, Ausstellungskataloge, Diözesangeschichte(n)
Gerald Gölles, Gertraud Schaller-Pressler, Johannes Rauchenberger, Heimo Kaindl

gelesen.
gehört.
gesehen.

S38: Der Bücherschatz von Seckau
S39: Die Steiermark in Buchform
S39: Peter-Rosegger-Leseausgabe
S39: 100 x St. Martin
S40: Österreichisches Freilichtmuseum Stübing